Diese Seite drucken

News

Jan 22, 2017

Dennis Rietz, Nordostdeutscher Meister 2017 in Strausberg am 19.02.2017


Mit einem frischgebackenem Nordostdeutschen Meister ist der SV Do Keiko Bad Freienwalde aus Strausberg heimgekehrt.
Die Nordostdeutschen Meisterschaften der  U 15, die höchste Meisterschaft der Altersklasse, fand am 19.02.2017 in Strausberg statt.
Normalerweise sollte auch diese in Frankfurt / Oder stattfinden, sowie die U18 und U 21. Allerdings stand die Brandenburghalle für die U15 nicht zur Verfügung.

Die Judohalle des KSC Strausberg mußte herhalten und diese platzte förmlich aufgrund der Teilnehmerzahl aus allen Nähten.
Der Sportschüler Dennis Rietz, der für den SV Do Keiko startet und im Januar gerade Landesmeister geworden ist, wollte jetzt sein nächstes großes Ziel erreichen.
In der + 66 kg Klasse kämpften die besten aus Brandenburg, Berlin und Mecklenburg Vorpommern um den Titel Nordostdeutscher Meister 2017.
Im ersten Kampf bekam es Dennis gleich mir Alois Grasse aus Berlin zu tun. Grasse 2 Köpfe größer als Dennis und ein  richtiges Schwergewicht, sollte die erste harte Nuß werden.
Hochkonzentriert und motiviert ging Dennis in den Kampf hinein und drückte Grasse gleich mal seine Kampfstil auf, so daß dieser erst einmal nur reagieren konnte.
Mitte des Kampfes bekam Dennis in einer sehr guten Position im Boden, den Arm von Grasse zu fassen und hebelte diesen, Grasse mußte abklopfen und verlor diesen Kampf.
Der Berliner sehr hitzig in seinem Temperament und unzufrieden mit dem Urteil, legte sich nach dem Kampf mit Dennis, dem Kampfrichter und dem Trainer Stephan Rietz an, so das das Kampfgericht Grasse vom gesamten Wettkampf disqualifizierte.
Dennis weiterhin konzentriert, bereitete sich auf den nächsten Kampf gegen Leon Braesel vor. Auch hier sollte ein Armhebel der Schlüssel zum Erfolg werden.  Dennis Rietz stand somit hochverdient im Halbfinale.
Der Gegner Vincent Cordes gestaltete sich hier mehr als schwierig. Dennis bekam zwar seine Fassart durchgesetzt, kam aber leider in keine richtigen Wurf hinein, er ackerte und war sehr aktiv mit mehreren Ansätzen, aber es war nicht wertbares dabei. Dadurch das Cordes sehr passiv war und nichts machte, wurde er vom Kampfrichter wegen Inaktivität bestraft. Da es sich über die Laufzeit so hinzog, bekam Cordes die 4. Strafe ausgesprochen und verlor diesen Kampf. Damit stand fest, das Dennis im Finale der Nordostdeutschen Einzelmeisterschaften 2017 steht und um den Titel kämpft.
Im Finale witterte sein Gegenüber Bob Barthel ebenfalls mit dem Gewinn der Meisterschaft.  Man merkte das es ein Finale war, die Zuschauer sahen ein offenen Kampf, keiner der beide mauerte. Angriff und Gegenangriff der beiden wechselte sich ab.
Bis zu einem Zeitpunkt am Boden, wo Dennis seine Chance ergriff, Bob in einen Armhebel zu zwingen und dann letztendlich doch eine Festhalte draus zu machen ,dieser Taktikangriff ist voll aufgegangen,  Dennis hat Bob die geforderten 20 Sekunden gehalten und den vollen Punkt vom Kampfrichter bekommen. Als Sieger und neuer Nordostdeutscher Meister 2017 hat Dennis die Matte verlassen.
Die Freude über das erreichte bei Dennis riesengroß, ebenso groß die Freude bei  seinem Sportlehrertrainer Andreas Preschel von der Sportschule Frankfurt/Oder und seinem Trainer und Vater  Stephan Rietz,die auch gleich zu dieser großartigen Leistung gratulierten. Riesengroß war auch die Freude und die Erleichterung bei seiner am Mattenrand  mitfiebernden  Mutti.  Nach diesem Herzschlagfinale normalisierte sich der Puls wieder bei allen.
Ebenfalls bei der LEM hatte sich Sarah Schmidt für die NODEM qualifiziert. Sarah  startete bei der NODEM am Samstag in der u18 in Frankfurt/Oder. Erstmals in der U18 an den Start , war es für Sarah schwierig, sich hier gleich durchzusetzen.
Mit guten Ansätzen und mit sehr viel Einsatz hat Sarah alles versucht , ihre Kämpfe zu gewinnen. Leider hat sie durch 2 kleine Wertungen beide Kämpfe verloren und ist vorzeitig ausgeschieden. Im nächsten Jahr will sie aber wieder neu angreifen.


zurück: Trainingszeiten
nächste: Termine